Empfehlung der Eidgenössischen Kommission für sexuelle Gesundheit (EKSG) zur Abgabe von HIV-Tests zur Eigenanwendung («HIV-Selbsttests») an das Publikum

Bundesamt für Gesundheit
Bulletin 25/18

Die Eidgenössische Kommission für sexuelle Gesundheit (EKSG) ist eine vom Bundesrat eingesetzte ausserparlamentarische Kommission. Ihre Aufgabe ist es, den Bundesrat, das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) und das Bundesamt für Gesundheit (BAG) in strategischen Fragen der HIV/Aids-Bekämpfung sowie bei der Umsetzung des Nationalen Programms HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen (NPHS) zu beraten. Die EKSG hat die jüngsten Entwicklungen im Bereich der HIV-Testung beobachtet sowie analysiert und gestützt darauf die «Empfehlung der Eidgenössischen Kommission für sexuelle Gesundheit (EKSG) zur Abgabe von HIV-Tests zur Eigenanwendung (‹HIV-Selbsttests›) an das Publikum» erarbeitet und verabschiedet. Das Bundesamt für Gesundheit schliesst sich dieser Empfehlung an und ersucht die Schweizerische Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Arzneimittel und Medizinprodukte Swissmedic, die Publikumsabgabe von gesetzeskonformen HIV-Tests zur Eigenanwendung im Interesse der öffentlichen Gesundheit zu bewilligen.

Zum Artikel